Theater

Surexpositions (Patrick Dewaere)

Marion Aubert / Cie Le Souffleur de Verre
13 April
KARTENVERKAUF

PRÄSENTATION

Von Patrick zu Dewaere 

Als Kind einer Künstlerfamilie, hochbegabter Schauspieler und Verkörperung wilder, französischer Lebenslust hat Patrick Dewaere eine ganze Generation mit seinem Talent geprägt. Unter der Feder von Marion Aubert und zusammen mit vier vielgestalten Schauspielern der Kompagnie Souffleur de Verre wird die tragikomische Saga seiner Künstlerbiographie durch harmlose und boshafte Anspielungen auf seine Filme und seine Lebensgeschichte wieder lebendig. In den Schlüsselmomenten seines Lebens treffen wir auf Cineasten und getreue Schauspieler wie Bertrand Blier, Gérard Depardieu oder Miou-Miou. Aber vor allem sehen wir Patrick Dewaere in einigen seiner herausragendsten Rollen. Wir sehen ein ganzes Stück über einen Mann, der für den Schauspielerberuf und das „Echte“ alles gibt. Ein reizbarer, nonkonformistischer, immer exzessiver, versponnener, gewalttätiger aber verletzlicher Mann, der einzigartig und vielgesichtig ist, der auf der Leinwand großartige Loser, arme Säcke, gescheiterte Helden gespielt hat.
Surexpositions
ist ein echtes Theaterepos, wo die Bühne den Schauspielern eine beispiellose Großzügigkeit bietet, um als ständigen Balanceakt mit der nötigen Prise Exzess, all ihr Talent auszuspielen, um uns wirklich zu berühren.

Um in die Tiefe zu gehen:


PRODUKTION Compagnie Le Souffleur de Verre / KOPRODUKTION Le Caméléon – Scène labellisée Pont-du-Château, La Ville de Clermont-Ferrand, Château Rouge – Scène conventionnée d’Annemasse,Les Célestins – Théâtre de Lyon, Théâtre Municipal d’Aurillac – Scène conventionnée / MIT DER UNTERSTÜTZUNG  VON Fonds Théâtre SACD 2021, La Ville de Clermont-Ferrand, La SPEDIDAM, La Chartreuse de Villeneuve lez Avignon – Centre national des écritures du spectacle, La Maison Jacques Copeau – Pernand-Vergelesses, Le Théâtre du Marché aux Grains – Atelier de Fabrique Artistique à Bouxwiller.

Die Kompagnie Le Souffleur de Verre wird unterstützt vom Kulturministerium – DRAC Auvergne-Rhône-Alpes und La Région Auvergne-Rhône-Alpes. Sie wird für dieses Projekt unterstützt vom Conseil départemental du Puy-de-Dôme.

DANKSAGUNGEN Christian Giriat für die dramaturgische Beratung, Vidal Bini für die physische Vorbereitung, Théâtre du Peuple à Bussang.

©Rémi Blasquez