RING

Cie Kiaï
15 Januar
KARTENVERKAUF

Über das Stück

Wegducken, kick, uppercut

Die vier Athleten sind bereit, sie steigen in den Ring und der akrobatische Kampf mit Rhönrad und Trampolin beginnt. In einer Choreographie, die Hiphop und Zirkus mixt, messen sich die Akrobaten miteinander, um die verrücktesten Wetten auszutragen. Mit großer Erfindungsgabe erkunden sie den Kreis in all seinen Gattungen. Noch nie wurden für Rhönrad und Trampolin so viele Perspektiven entdeckt: sie steigen in die Lüfte, werden Käfig oder Pendel und schaffen nie gesehene Bilder.

Im Rhythmus der elektronischen Livemusik folgen in wildem Tempo vier Runden aufeinander, in denen die Künstler ihre Disziplinen mit der Energie von Punchern austesten.



KOPRODUKTION UND KÜNSTLERRESIDENZ Cirque Théâtre d’Elbeuf/Pôle national des arts du cirque/Normandie ; Le Manège/Scène nationale de Reims; Pôle Régional des Arts du Cirque des Pays de la Loire (Cité du Cirque Marcel Marceau et Festival le Mans fait son Cirque) ; Houdremont/Scène conventionnée La Courneuve ; Les Passerelles/Scène de Paris-Vallée de la Marne/Pontault-Combault ; Transversales/Scène conventionnée Cirque de Verdun ; Le Plus Petit Cirque du Monde/Centre des Arts du Cirque et des Cultures Emergentes/Bagneux ; Le Palc/Pôle national des arts du cirque en préfiguration/Châlons-en-Champagne. /// UNTERSTÜTZUNG Direction Générale de la Création Artistique, Paris, dans le cadre de la commission nationale, collège des Arts du Cirque ; Ministère de la Culture/DRAC Grand Est ; Région Grand Est ; Département de la Marne ; Département de Seine Saint-Denis.

© David Martins

Presse

Image - presse

Für mehr Infos zur Vorstellung können Sie das Pressedossier herunterladen. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung unter: communication@carreau-forbach.com

Presseschau