Musical

Normandie

Les Frivolités Parisiennes / Christophe Mirambeau
9 Dezember
KARTENVERKAUF

Präsentation

Besser als Scharlach kriegen!

Als 1936 der Front populaire den Krisen, die durch Frankreich gingen, ein glückliches Ende zu bereiten schien, traf in Paris ein Musical voller Optimismus den Nagel auf den Kopf: Normandie, mit der Musik von Paul Mizraki, der schon durch einige Schlager von sich reden gemacht hatte, die alle Welt auf den Lippen hatte: « Tout va très bien, Madame la marquise ». Die Geschichte dieses Werkes ist so, wie man es in dem Genre erwartet: Im luxuriösen Ambiente eines Ozeandampfers auf dem Weg nach Amerika treffen sich junge Mädchen in der frischen Brise auf die Milliardäre. Sie singen, tanzen… und lieben sich vielleicht ein bisschen. Im Laufe der Situationen, die eine haarsträubender als die andere ist, finden sich vor allem Gelegenheiten, sich zu amüsieren, zu tanzen… und den alten Kummer zu relativieren! „Besser als Scharlach kriegen“ ist ein Aufruf, über alles und unter allen Umständen zu lachen. In einer neuen, besonders spritzigen Orchestrierung sind fast vierzig Künstler auf der Bühne versammelt, um dieses ganz aktuelle kleine Meisterwerk  dank einer findigen Regie wieder aufleben zu lassen, welche die Vorlage intelligent entstaubt, ohne sie zu entstellen.



PRODUKTION  Les Frivolités Parisiennes/// KOPRODUKTION Théâtre Impérial- Opéra de Compiègne /// MIT UNTERSTÜTZUNG VON Direction des Affaires Culturelles d’Ile-de-France et de la Caisse des Dépôts Les Frivolités Parisiennes sont en résidence au machen eine Künstlerresidenz im Théâtre Impérial – Opéra de Compiègne et artiste associé de la und Spielzeitgast der Fondation Singer-Polignac.