Theater

LA BOUCHE PLEINE DE TERRE

Julia Vidit
13 Februar
KARTENVERKAUF

Über das Stück

Eine tragikomische Fabel

Unter dem bestirnten Himmel einer Sommernacht zelten zwei Camper, um im Morgengrauen angeln zu gehen. Gleichzeitig denkt ein kranker Mann in einem Zug über seinen baldigen Tod nach, den er im Gebirge seiner Kindheit suchen möchte. Durch einen Wink des Schicksals führt der Weg des Selbstmörders durch das Zeltlager. Das Fangenspielen wird zu einer Hetzjagd.
Die Genialität des Autors und sein Sprachgefühl machen aus dieser scheinbar kleinen Geschichte eine tiefergehende Fabel, in der das Komische auf das Tragische trifft. Das Stück erzählt die Geschichte der irrwitzigen Treibjagd eines freien Mannes mit großer, politischer, poetischer und einfühlsamer Macht.
Mit ihrer neuen Inszenierung präsentiert Julia Vidit, die in der letzten Spielzeit mit Le Menteur und La Grande Illusion zu Gast war, den epischen Text des serbischen Autoren Branimir Sćepanović. Indem er von einem Schauspieler und einer Schauspielerin verkörpert wird, transportieren sie dessen Universalität.


PRODUCTION Java Vérité /// COPRODUCTION Studio–Théâtre de Vitry-sur-Seine, La Manufacture – CDN Nancy-Lorraine, Le Carreau-Scène nationale de Forbach et de l’Est Mosellan, La Comète – Scène nationale de Châlons-en-Champagne, Le Pont des Arts –Cesson-Sévigné Accueil en résidence Théâtre de Gennevilliers-CDN, Studio–Théâtre de Vitry-sur-Seine, CDN –Comédie de Reims /// SOUTIEN DRAC Grand Est, Région Grand Est, Département Meurthe-et-Moselle, Ville de Nancy /// AIDE A LA CREATION DICREAM (demande en cours) /// AVEC L’AIDE du Réseau Quint’ Est dans le cadre de Quintessence 2018 Java Vérité est compagnie conventionnée par la DRAC Grand Est et la Région Grand Est.

© Etienne Guiol

© Guillaume Amat