Tanz und Musik

Knit

Cie In Vitro / Marine Mane
26 Januar
KARTENVERKAUF

Präsentation

Eine Konfektion aus Tanz und Musik

Von ihren ersten Stücken an zieht Marine Mane eine originelle, spartenübergreifende Spur auf der Kreuzung von Theater und Tanz. Für ihre neueste Arbeit hat sie zwei weibliche Quartette zusammengebracht, eins aus Tänzerinnen, das andere aus Musikerinnen, und sie eingeladen, die Bühne buchstäblich zu teilen, um mögliche Beziehungen auszutesten. „Knit“ bedeutet im Englischen „weben“.  Die Webkunst ist eine der ersten Kunstäußerungen der menschlichen Gesellschaften, die Kunst, einzelne und manchmal unregelmäßige Fäden zu einem harmonischen Ganzen zusammenzubringen. Diese manchmal schwachen und dünnen Fäden werden solide und fest, wenn sie erst zu Tuch geworden sind. Mit der Bühnenmetapher dieses alten Handwerksvorgangs, nimmt die Regisseurin die Herausforderung an, ein Stück zu „weben“, dessen gemeinsame Sprache zwischen den Darstellern, vereint von der live gespielten Originalmusik von Karl Naegelen, erst erdacht werden musste. Sie sieht darin – abgesehen davon, ein neues und erfreuliches Kunstwerk zu schaffen – eine Botschaft, um unsere Fähigkeit des Zusammenlebens zu symbolisieren und daran zu erinnern, dass das Verweben von Verschiedenheiten uns stärker und reicher macht.



KOPRODUKTION Le manège – scène nationale de Reims, CCN – Ballet de Lorraine, Les Scènes du Jura, scène nationale Césaré, Centre National de Création Musicale Théâtre des Quatre Saisons, scène conventionnée Musique(s), Gradignan Espace 110 d’Illzach, Leidesis, Le Carreau – Scène nationale de Forbach et de l’Est mosellan. Avec le soutien du CCN – Ballet de Lorraine – Accueil studio 2020/2021, [Déca]danse au Théâtre de Vanves, Scène conventionnée DANSE d’intérêt national, TJP – Centre Dramatique National de Strasbourg Grand Est • LTC – Les tissages de Charlieu.

La compagnie In Vitro est conventionnée par le Ministère de la culture et de la communication – DGCA etDRAC Grand Est, la Région Grand Est et la Ville de Reims.
La compagnie reçoit le soutien régulier du département de la Marne au titre de l’aide à la création de la ville de Reims et de la SPEDIDAM.

Karl Naegelen a reçu l’aide à l’écriture d’une oeuvre musicale du Ministère de la culture et de la communication. Marine Mane est artiste complice des Scènes du Jura, scène nationale.

©Julie Mouton