Zirkus und Tanz

Corps extrêmes

Rachid Ouramdane
13 Januar
KARTENVERKAUF

PRÄSENTATION

Die Trunkenheit der Leere 

In diesem neuen, groß angelegten Stück bringt Rachid Ouramdane Akrobaten – einige davon aus dem Kollektiv XY – und Leistungssportler aus den Extremdisziplinen Seiltanz und Klettern zusammen. Er lässt sie aus einem poetischen Elan heraus die Momente des Abhebens, der Höhenangst und des Schwebezustands erforschen. Flugbahnen faszinieren uns, denn sie lassen uns den festen Boden verlassen, mit allen Risiken, die das in sich birgt. Indem er die Besonderheiten eines jeden Ansatzes herausarbeitet, zeigt der Choreograph die Bandbreite der Möglichkeiten, die Schwerkraft herauszufordern. Eine echte Obsession bei diesen ungewöhnlich talentierten Individuen. Zweifellos werden sie uns mit ihren Leistungen auf der Bühne ihre Adrenalinschübe weitergeben können.


PRODUKTION Chaillot – Théâtre national de la danse / KOPRODUKTION CCN2 – Centre chorégraphique national de Grenoble, Bonlieu – Scène nationale Annecy, Théâtre de la Ville – Paris*, Festival Montpellier Danse 2021, L’Estive – Scène nationale de Foix et de l’Ariège, Le Bateau Feu – Scène nationale de Dunkerque, Le Carreau – Scène nationale de Forbach et de l’Est mosellan, MC2: Grenoble, Théâtre Molière Sète – Scène nationale Archipel de Thau, Le Théâtre – Scène nationale de Saint-Nazaire / * MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON Dance Reflections by Van Cleef & Arpels 

©Pascale Cholette