Tanz

Soufflette

François Chaignaud & Carte Blanche
8 Oktober

PRÄSENTATION

Die seltsame Begehung einer Sommernacht…

Um dieser Inszenierung einen Namen zu geben, hat der vielseitige Künstler François Chaignaud ein umgangssprachliches Wort gewählt, das so viel bedeutet wie: aus großer Nähe jemand anderem Zigarettenrauch ins Gesicht zu pusten. Er stellt sein Stück als „Austausch von Atemzügen quer durch die Jahrhunderte vor“ und komponiert so eine packende primitive Zeremonie im Clair-obscur, in deren Verlauf die vierzehn Darsteller der Kompagnie sich je nach Bild in imposante und ausgefallene Kostüme kleiden. Sie singen religiöse und profane polyphone Gesänge aus dem westlichen Repertoire des XII. und XIII. Jahrhunderts und zögern nicht, sich mit ihren Körpern als Percussion-Instrumenten zu begleiten. Das Engagement, mit dem es ihnen gelingt, in allen exerzierten Kunstsparten zu brillieren, ist beeindruckend. Bevor die herbstliche, graue Kälte hereinbricht, geht nichts darüber, ein letztes Mal in dieses berauschende Sommerfest voller Leben, Gesang und Tanzvergnügen einzutauchen…


PRODUKTION Carte Blanche ///  KOPRODUKTION Bergen International Festival /// UNTERSTÜTZUNG Norwegian Ministry of Culture, Vestland County Council and the City of Bergen
© Helge Hansen