• Le Carreau - Tickets
  • Le Carreau - Facebook
  • Le Carreau - Twitter

La Visite de la Vieille dame

Omar Porras | Teatro Malandro

Mi
27.04
20:00
Do
28.04
20:00
auf französisch mit deutscher Übertitelung
Dauer: 105 Min.

In der einst blühenden deutschen Kleinstadt Güllen herrschen nur noch Armut und Elend.

Heute aber sind alle in heller Aufruhr: Jeden Augenblick muss die Milliardärin Claire Zahanassian ankommen, und sie hoffen, ihr ein paar Millionen aus der Nase zu ziehen, um die Geschäfte neu in Gang zu bringen. Vor ihren Anzüglichkeiten einst mit rundem Bauch, von Alfred Ill verlassen, aus dem Flecken geflohen, kehrt sie reich und triumphierend zurück. Sie ist bereit, Güllen aus der Misere zu helfen – zu einer Bedingung: den Kopf des Mannes, der sie sitzen ließ.

Zum dritten Mal seit Gründung seiner Compagnie, dem Teatro Malandro, schafft Omar Porras eine geharnischte Kostbarkeit, in der er selbst eine üppige, mit Perücke und Spitzen behängte Dame spielt.
Das Stück, seit seiner Uraufführung begeistert von Publikum und Kritik aufgenommen, erfährt zehn Jahre später in einer zweiten Version internationale Anerkennung: Sein La Visite de la vielle dame verschafft dem kolumbianischen Künstler eine Welttournee.
Es ist ein festliches musikalisches Schauspiel, das Omar Porras’ Barock (Herr Puntila und sein Knecht Matti, Les Fourberies de Scapin) mit dem des Schweizer Autors zusammenbringt und im schrillen Pas de deux bis zur Apokalypse führt.

 

Kartenverkauf-72dpi Abo-verkauf-72dpi

Text Friedrich Dürrenmatt | Übersetzung Jean-Pierre Porret | Regie Omar Porras | Regieassistenz Fabiana Medina | Bühnenbild Fredy Porras, Omar Porras | Masken Fredy Porras | Assistenz der Maskenbildnerei Tamaïti Torlasco | mit Yves Adam, Olivia Dalric, Peggy Dias, Fanny Duret, Karl Eberhard, Philippe Gouin, Adrien Gygax, Jeanne Pasquier, Omar Porras www.malandro.ch

Originalmusik Andrés Garcia, Omar Porras, Sarten | Licht Mathias Roche | Klangwelt Emmanuel Nappey | Kostüme Irene Schlatter | Assistenz Amandine Rutschmann | Näherin Samantha Landragin | Requisiten Laurent Boulanger | Bühnenmalerei, Assistenz Requisiten Sylvia Faleni | technische Leitung Gabriel Sklenar | Bühnentechnik, Bau des Bühnenbildes Yvan Schlatter | Verwaltung, Produktionsleitung Florence Crettol | Marketing- und Pressearbeit Eva Cousido|

Produktion Teatro Malandro | Koproduktion Teatro Malandro, Théâtre de Carouge-Atelier de Genève, CNCDC Châteauvallon ; Maison de la Culture d’Amiens | mit der Unterstützung von la Ville de Genève, de la République et Canton de Genève, de Pro Helvetia, de la Fondation Leenaards, de la Loterie romande et de la Fondation Göhner | Uraufführung im Théâtre de Carouge – Atelier de Genève, le 17 avril 2015.