• Le Carreau - Tickets
  • Le Carreau - Facebook
  • Le Carreau - Twitter

Comment moi je ?

Cie Tourneboulé

Di
31.05
10:00
Di
31.05
14:00
Mi
01.06
09:30
Mi
01.06
15:00
Do
02.06
10:00
Do
02.06
20:00
Fr
03.06
10:00
Fr
03.06
14:00
ab 8 Jahren
Dauer: 55 Min.

Alles beginnt mit einer Geburt an einem verschneiten Abend. Eine Geburt, die ein kleines Mädchen völlig verwirrt und mit sich allein lässt. Zum Glück begegnet es auf seinem Weg Jean-Pierre, einem Philosophen, der hoch oben in seinem Baum hockt. Wie man Kiesel in Form von Fragezeichen streut, rollt dieses aus Lumpen gebastelte Mädchen Frage um Frage den Faden des Daseins auf, lernt nachzudenken, zu wachsen…

Eine Geschichte, um jenes „Ich“ zu hinterfragen, das uns konstituiert, aus Lust, Fragen zu stellen und sich in die Philosophie zu begeben. Die Cie Tourneboulé schreibt weniger mit Worten als mit Bildern und Symbolen, um sich auszudrücken und Sinn zu stiften.

Kommen und entdecken Sie diesen vor ihren verwunderten Augen bestickten, gestrickten, gewebten kleinen Kokon!

 

Kartenverkauf-72dpi Abo-verkauf-72dpi

Text, Regie Marie Levavasseur | Dramaturgie Mariette Navarro | Schauspiel Amélie Roman, Gaëlle Moquay, Gaëlle Fraysse, Adeline-Fleur Baude (en alternance) | Musiker-Schauspieler Rémy Chatton | Licht Hervé Gary | Bühnenbild Dorothée Ruge | Marionetten, Ausstattung Julien Aillet | Philosoph Jean-Charles Pettier | Kostüme, Requisiten Morgane Dufour | Ton- und Lichttechnik Sylvain Liagre | Bühnenbild Alexandre Herman www.tourneboule.com

Produktion Compagnie Tourneboulé | Koproduktion Culture Commune – Scène Nationale du Bassin Minier du Pas-de-Calais, Centre André Malraux – Hazebrouck, Espace Georges Brassens – Saint-Martin-Boulogne, Maison de l’Art et de la Communication – Sallaumines | mit der Unterstützung von la DRAC Nord-Pas-de-Calais, du Conseil Régional Nord-Pas-de-Calais, du Conseil Général du Pas-de-Calais et de l’ADAMI | Dank an Ville de Béthune, Ville de Lille – Maison Folie Wazemmes & Maison Folie Moulins, Zeppelin – Saint-André, Manivelle Théâtre, Le Grand Bleu – ENPDA, Ville de Lambersart, Théâtre de l’Aventure –Hem.