• Le Carreau - Tickets
  • Le Carreau - Facebook
  • Le Carreau - Twitter

Aringa Rossa

Ambra Senatore | CCN de Nantes

Di
22.03
20:00
Dauer: 60 Min.

Aringa Rossa ist die italienische Übersetzung des englischen „red harring“ (roter Hering), der im Film falsche Fährten bezeichnet, die den Zuschauer in die Irre führen, um ihn danach umso besser durch eine unerwartete Enthüllung zu überraschen.

Misstrauen wir dem Anschein. Die italienische Regisseurin Ambra Senatore lässt uns glauben, der Tanz sei die Frucht der Improvisation, und wirft uns in ein in Wirklichkeit fein orchestriertes Durcheinander. Auf den ersten Blick zerstreut und disparat, erscheinen uns ihre Elemente auf einmal untereinander durch einen einzigen Faden zu einem völlig kohärenten Ganzen verbunden.

Weite Tanzsequenzen mischen sich mit Szenen und Handlungen aus dem Alltag dieser kleinen Gruppe, die sich mehr schlecht als recht organisiert. Wiederholte Bewegungen, Zeitlupen, Schweben, Standbilder geben Aringa Rossa etwas Filmisches.

Verpassen Sie auf keinen Fall diese jüngste Kreation, zwischen Tanz und Theater, einer aufsässigen Erbin Pina Bauschs!

 

Kartenverkauf-72dpi Abo-verkauf-72dpi

Choreografie Ambra Senatore | Assistenz Aline Braz Da Silva, Tommaso Monza | mit Caterina Basso, Romain Bertet, François Brice, Claudia Catarzi, Matteo Ceccarelli, Pieradolfo Ciulli, Elisa Ferrari, Simona Rossi, Ambra Senatore | Licht Fausto Bonvini | Tongestaltung Igor Sciavolino, Ambra Senatore | Originalmusik Igor Sciavolino | Musik Claudio Monteverdi, Igor Stravinsky, Fausto Amodei, Caravan Palace, Brian Bellott | Kostüme Roberta Vacchetta | Assitenz Augusta Tibaldeschi www.ambrasenatore.com   www.lesproductionsdelaseine.com  

Dank an Andrea Roncaglione et Mikel Aristegui | Produktion EDA, ALDES | Koroduktion CCNN | Koproduktion Biennale de la Danse de Lyon, Théâtre de la Ville - Paris, Scène Nationale de Besançon, MC2: Grenoble, Torinodanza festival et Fondazione del Teatro Stabile di Torino, L’Arc - Scène Nationale du Creusot, Centre Culturel André Malraux - Scène Nationale de Vendoeuvre-Les-Nancy, Théâtre Louis Aragon - Tremblay-en-France, Château Rouge - Annemasse, Le Phare CCN du Havre, Ballet de l’Opéra National du Rhin - CCN Mulhouse, La Comédie de Valence - CDN Drôme Ardèche | Mit der Unterstützung von DSN Dieppe Scène Nationale, Ministère de la culture et de la communication - DRAC Franche-Comté - Aide au projet 2014, Franche-Comté, Conseil Générale du Doubs et La Saline Royale d’Arc et Senans, MIBACT - Ministère pour les Biens et les Activités Culturelles / Direction Générale pour le spectacle vivant. Région Toscane / Système régional du spectacle. Le Centre Chorégraphique National de Nantes est subventionné par l’État - Préfet de la région Pays de la Loire - Direction Régionale des Affaires Culturelles, la Ville de Nantes, le Conseil Régional des Pays de La Loire et le Département de Loire-Atlantique.