• Le Carreau - Tickets
  • Le Carreau - Facebook
  • Le Carreau - Twitter
LE ROI DES RATS ©  Emmanuel Ligner (18)

LE ROI DES RATS

Cie LOBA

Mi
01.03
09:30
Do
02.03
10:00
Fr
03.03
10:00
Fr
03.03
20:00
Ab 8 Jahren
55 Min.

Eine unterirdische Geschichte aus der Stadt

Nach P. P. les p’tits cailloux, das 2015 im Carreau zu Gast war, wirft die Companie Loba auf ihre schräge Art einen neuen Blick auf die deutsche Sage des Rattenfängers von Hameln. Wir erinnern uns an diese rätselhafte Figur, die im 18. Jahrhundert die Ratten und Kinder der Stadt verhexte.

Annabelle Sergent nimmt uns ach New Hameln mit: diese Retortenstadt ist auf den Ruinen der alten entstanden, ohne dabei die Trommel-lose Straße zu bebauen. Dort trifft sich heimlich die „Jossbande“ und entkommt der Hektik der krakenhaften Metropole. Die Flöte, die in den Abwasserkanälen der Straße versteckt ist, dort wo nur eine Kinderhand herankommen kann, schläft. Sie wartet auf ihren neuen Herrn…

Annabelle Sergent ist wieder allein auf der Bühne. Sie hat nur Licht und Musik als Dekor. Sie lädt uns ein, über den Platz nachzudenken, den wir den Kindern in unserer Überflussgesellschaft geben.

Ein umwerfendes Stück für alle Zuschauer ab acht, die keine Angst vorm Dunkeln haben…

 

Kartenverkauf-72dpi Abo-verkauf-72dpi

Konzept und Spiel Annabelle Sergent | Text Annabelle Sergent & Vincent Loiseau | Regie Hélène Gay | Licht Erwan Tassel | Ton Régis Raimbault & Jeannick Launay | Kostüme Thérèse Angebault | dramaturgische Mitarbeit Eve Ledig & Titus www.cieloba.org

Partenaires Association Nova Villa, CDN La Comédie à Reims, CDN Le Quai à Angers, Très Tôt Théâtre – S. Conv.JP à Quimper, THV à Saint Barthélémy d’Anjou, Scènes de Pays dans les Mauges à Beaupreau, Le Dôme à Saint-Avé, Théâtre Epidaure à Bouloire.Soutiens : Cie LOBA Conventionnée par l’Etat – Préfet de la Région Pays de la Loire – Direction Régionale des Affaires Culturelles (depuis 2016), DRAC Pays de la Loire (Cie LOBA conventionnée depuis 2016), Région des Pays de la Loire, Département de Maine-et-Loire, Ville d'Angers