• Le Carreau - Tickets
  • Le Carreau - Facebook
  • Le Carreau - Twitter
LeCarreau_LaGrandeGuerre©JoostVanDerBroek_web

Podiumsdiskussion zum Gedenken an 14 – 18

Do
24.04
21:00
ca. 90 min.

Le Carreau – Nationalbühne in Forbach nimmt an den Veranstaltungsreihen zum Gedenken 14-18 teil mit:

 

>> 25.04. — 20:00
Video, Objekttheater, Musik
LA GRANDE GUERRE
Hotel Modern / Arthur Sauer
>> 24.04. — nach der Vorstellung
PODIUMSDISKUSSION
« Der Alltag in der Region Moselle-Est vor dem Ersten Weltkrieg »

Le Carreau – Nationalbühne in Forbach ;
das Deutsch-Französische Zentrum von Lothringen (CFALOR) ;
Und die Furbacher – Kreis für lokale Geschichte Forbachs und seiner Region, Verein für die Förderung des historischen Erbes der Stadt Forbach und ihrer Region

Während das Stück die extreme Gewalt und Unmenschlichkeit des Konflikts heraufbeschwört, wird sich die Debatte darum drehen, wieder den Menschen ins Zentrum dieses sensiblen Themas zu rücken:
Wie war die Mentalität auf der jeweiligen Seite der Grenze in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg? Hat man den Krieg kommen sehen? Welche Vorstellungen hatte man vom Grenznachbarn? Welche Vorurteile?
Wie erlebte die Bevölkerung die Germanisierung der Region?
Die Debatte wird auch den Auslöser und die ersten Wochen des Krieges aufgreifen, aus der Perspektive der Zivilgesellschaft und der öffentlichen Meinung.
Drei Spezialisten zu diesem Thema werden anwesend sein:
Laurent Jalabert, Dozent für Geschichte an der Université de Lorraine;
Dr. Rolf Wittenbrock, von 2007 bis 2012 Leiter des Forschungseinrichtung »Schwerpunkt Europa« an der Universität des Saarlandes;
Marcel Gangloff und René Jung, Mitglieder des Vereins Furbacher; das ganze im Rahmen einer Publikumsdebatte,
die von Professor Dr. Reiner Marcowitz, Leiter des CFALOR (Centre franco-allemand de Lorraine), moderiert wird.

Die Veranstaltung wird simultan übersetzt (deutsch-französisch)

Detailiertes Programm des Abends Herunterladen:

Le_Carreau_Flyer_Grande_Guerre_Webansicht

In Zusammenarbeit mit

logo_UL-CFALOR

LES FURBACHER