• Le Carreau - Tickets
  • Le Carreau - Facebook
  • Le Carreau - Twitter

Aynur

Fr
11.03
20:00

Aynur ( »Mondlicht« ) verkörpert die Erneuerung der kurdischen Musik.
Vor allem »Crossing the Bridge: The Sound of Istanbul« des berühmten deutschtürkischen Regisseurs Fatih Akin hat sie 2005 bekannt gemacht. Leuchtend interpretiert Aynur darin eine herzzerreißende Version von „Ahmedo“, einem berühmten kurdischen Liebeslied.
Ihre Kompositionen gründen im traditionellen Repertoire: Sie greifen zurück auf »Dilok«, Volkslieder für Tanz und Fest, auf »Delal«, Lieder der Weiden und der Natur allgemein, auf »Lavik«, Epen der Berge, auf »Agit«, Klagelieder, und »Govend«, traditionellen Tanz. Diesem Repertoire verleiht sie einen modernen und persönlichen Stil, der von zahlreichen musikalischen Einflüssen geprägt ist. In ihrer mächtigen, betörenden Stimme voll Zorn und Sehnsucht wird dies sublim zu Klang.

Vier vorzügliche Musiker aus Deutschland und aus der Türkei begleiten die Sängerin und vervollständigen ihr musikalisches Universum am Kreuzpunkt zwischen Orient und Okzident. Gemeinsam entführen sie uns einen Abend lang zu den Quellen von Euphrat und Tigris.

 

>> „Lawikê Metînê“ und „Heyder“ hören https://www.youtube.com/watch?v=-0lGjMJWRhA

 

Kartenverkauf-72dpi Abo-verkauf-72dpi

Im Rahmen Vom Festival Migrations, vom 22. Februar bis zum 12. März 2016


Impression

Gesang Aynur Doğan | Tembûr Cemil Qocgiri | Schlagwerkzeuge Yılmaz Yeşilyurt | Double bass Manuel Lohnes | Gitarre Ben Neubrech | Cello Susanne Hirsch www.aynurdogan.net