• Le Carreau - Tickets
  • Le Carreau - Facebook
  • Le Carreau - Twitter

PERCHÉE DANS LES ARBRES

AURÉLIE GANDIT/CIE LA BRÈCHE

Mi
21.11
20:00
60 min

Nachdem wir letztes Jahr Pied de nez zu Gast hatten, freut sich das Carreau auf das neue Projekt der lothringischen Choreographin Aurélie Gandit, die diesmal das Verhältnis von Weiblichkeit und Spiritualität befragt. Sie erkundet esoterische Praktiken von Hexen, Heilerinnen, Schamaninnen, Yogis und Heilpraktikerinnen, um über die Figur des heiligen, wilden, Weiblichen und die großen Mystikerinnen nachzudenken.

Die Idee dieses Versuchs ist, dieses nicht wirklich fassbare Material aus verstörenden Beobachtungen zu einem brauchbaren Werkzeug der Emanzipation von Frauen – und Männern – zu machen. Diese Augenblicke sind der Nährboden für die Texte von Magali Mougel und für die choreographische Partitur.

Aurélie Grandit macht eine 180°-Wende und verbindet ihre Tanzerfahrung mit Körperpraktiken, die für sie bis dato eher intim und persönlich waren.

Konzept und Choreographie Aurélie Gandit • Tanz Sarah Grandjean • Text Magali Mougel • gelesen von Chloé Sarrat • Licht Lucie Cardinal• Ton Jean Phillipe Gross • Ton und Inspizienz Stéphan Faerber • Kostüme Céline Targa
Foto: © Sophie Lecuyer   Werkstattinszenierung von Perchée dans les arbres in französischer  Sprache während des Festivals Primeurs am 21.11