• Le Carreau - Tickets
  • Le Carreau - Facebook
  • Le Carreau - Twitter
LES NUITS BARBARES OU LES PREMIERS MATINS…

LES NUITS BARBARES OU LES PREMIERS MATINS…

CIE HERVÉ KOUBI

Do
17.01
20:00
75 min

LES NUITS BARBARES OU LES PREMIERS MATINS DU MONDE

Seit 2010 arbeitet Hervé Koubi mit zwölf außergewöhnlichen Tänzern aus Burkina Faso und Algerien, mit denen er alle seine Inszenierungen macht: Was der Tag der Nacht verdankt, Tanzende Männer

In dieser neuesten Inszenierung fragt sich der Choreograph, wer diese anderen Barbaren waren, die aus dem Norden kamen, die mysteriösen „Völker des Meeres“, die aus dem Osten, Genies in dunkler Zeit, Perser, Ionier, Skythen und Babylonier… Hervé Koubi schreibt die Geschichte einer tausendjährigen Vermischung. Er inszeniert die vorväterliche Angst vor dem Fremden und zeigt die Feinheiten der sogenannten „barbarischen“ Kulturen.

Der männliche Tanz seiner Darsteller wird von choreographischen Phrasen getaktet die ebenso sehr an die orientalische Welt wie an den Break Dance erinnern. Zur Musik von Mozart und Fauré, gemischt mit traditionellen algerischen Melodien erinnert ihre Sinnlichkeit und Energie an die mediterranen Völker an der Kreuzung der Kulturen.

Choreographie Hervé Koubi • Choreographieassistenz Fayçal Hamlat, Guillaume Gabriel • Choreographen Lazhar Berrouag, Adil Bous­bara, Mohammed Elhilali, Abdelghani Ferradji, Zakaria Ghezal, Bendehiba Maamar, Giovanni Martinat, Riad Mendjel, Najib Meherhera, Mourad Messaoud, Houssni Mijem, Ismail Oubbajaddi, Issa Sanou, El houssaini Zahid • Musik Mozart - Faure - Wagner –  traditionelle algerische Musik • musikalische Gestaltung Maxime Bodson • Bearbeitung Guillaume Gabriel • Licht Lionel Buzonie • Kostüme und Requisiten Guillaume Gabriel mit der Assistenz von Claudine G-Delattre • Maskenschmuck hergestellt mit der Hilfe von Swarovski - Swarovski Elements • Messerschmiede Esteban Cedres
Fotos : © Nathalie Sternalski, Pierangela Flisi, Frédérique de Favernay, Véronique Chochon