• Le Carreau - Tickets
  • Le Carreau - Facebook
  • Le Carreau - Twitter

À VIF

Kery James / Jean-Pierre Baro

Do
8.02
20:00
75 min

Der humanistische Rapper und Dichter Kery James hat eine radikalverbale Wortschlacht verfasst. Die Inszenierung seines Textes bleibt dem treu. Zwei Stehpulte, ein großer Tisch und eine Leinwand statten die Bühne aus, auf der zwei Kandidaten der Pariser Ecole du Barreau beim großen Redewettstreit gegeneinander antreten. Das Thema, »Ist der Staat allein für die Lage in den Vororten verantwortlich? «, ermöglicht ihnen, zwei gegensätzliche Standpunkte zu verfechten. Sie reden gegeneinander und stellen sich dem andern. Der erste hält den Staat für verantwortlich, während der zweite die These vertritt, jeder Mitbürger sei selbst für sein
Leben verantwortlich. Sehr redegewandt kommen hier zwei Stimmen Frankreichs in der Gegenüberstellung zu Wort, die der Besitzenden, und die derer, die sich selbst überlassen wurden. Die scharfzüngigen Worte von Kery James kreuzen sich mit spitzen Klingen, die einem brillanten und weltbezogenen Kampf dienen. Eine leidenschaftliche Agora für ein politisches und poetisches Theater.

Von Kery James Regie Jean-Pierre Baro Mit Kery James, Yannick Landrein Stimme Jean-Pierre Baro In künstlerische Zusammenarbeit mit Pascal Kirsch Bühnenbild Mathieu Lorry Dupuy Licht / Video Julien Dubuc Ton Loïc Le Roux Dramaturgischer Berater Samuel Gallet Inspizient Thomas Crevecoeur